Aktuelles

Titelbild Aktuelles

Ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt

Die erhofften 2:2 Zähler verbuchte der BV Bamberg II in der Badminton-Bezirksoberliga. Gegen Spitzenreiter BC Bayreuth quittierte die Bayernliga-Reserve in Forchheim eine erwartete 2:6-Schlappe, dafür lief es beim 5:3 gegen den SV Poxdorf rund.

Der Doppelspieltag hatte mit einer Hiobsbotschaft für den BVB begonnen, da Spitzenspielerin Ina Kudlich zwar am Treffpunkt erschienen war, wegen Fiebers aber passen musste. So stand der erhoffte Sieg auf wackeligen Beinen, insbesondere, nachdem das 2. Doppel Markus Renninger/Benjamin Daum eine unnötige Dreisatzschlappe kassiert hatte. Dafür punktete das 1. Doppel Tobias Eberle/Alexander Friedrich. Eberle spielte im ersten Einzel ebenso stark auf wie Friedrich im zweiten, wo er seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Roman Lasch niederrang. Keine Blöße gab sich das Mixed Caroline Jäkle/Renninger. Die Entscheidung fiel im 3. Einzel. Dort behielt Daum in drei Sätzen die Nerven und trug entscheidend zum 5:3-Sieg bei.

Ohne Kudlich stand der BVB gegen Bayreuth auf verlorenem Posten. Einzig Eberle und Friedrich holten in den Einzeln Punkte. Im ersten Doppel hatten sie dagegen in drei Durchgängen das Nachsehen.