Aktuelles

Titelbild Aktuelles

BV Bamberg I: Saison unzufrieden abgeschlossen

Für den BV Bamberg begann am 26.03.2011 das letzte Spielwochenende der Bayernliga 2010/11. Es musste mindestens ein Sieg in den letzten beiden Spielen errungen werden und viel Glück vorhanden sein, damit man zu Saisonende noch auf den vorletzten Tabellenplatz aufsteigen kann. Probleme gab es genügend.

Das ganze Wochenende fiel Adamson für den BV aus, außerdem war Lißel S. nur am Samstag verfügbar. Friedrich wurde als Ersatz am Samstag in die erste Mannschaft geholt. Einziger Lichtblick war die Tatsache, dass es sich um zwei Heimspiele handelte.

Am Samstag gegen den BC Bad Königshofen II kam auch noch weiteres Pech zur ohnehin schlechten Ausgangslage. Das Herrendoppel Sartoris/Lißel S. musste zu Beginn des zweiten Satzes aufgeben, weil sich Sartoris verletzte. Damit fiel nicht nur der Punkt für das erste Herrendoppel dem BC II zu, sondern auch der Punkt des Herreneinzels, welches Sartoris nicht mehr bestreiten konnte. Er war auch bei der Sonntagspartie nicht mehr spielfähig.

Die Doppel Weigel/Friedrich und Sandke/Sturm blieben zwar verletzungsfrei, aber auch ohne Siege. Sturm verlor ihr Dameneinzel in zwei Sätzen gegen Neumann. Lißel S. setzte sich gegen Prell in zwei Sätzen souverän durch. Friedrich verlor zunächst gegen Hippold 9:21, gewann dann aber den zweiten Satz beim Stand von 21:18. Im dritten Satz zog Hippold wieder an und triumphierte mit 21:12 gegen Friedrich. Ein schöner Erfolg, wenn auch ohne großen Einfluss mehr auf das Endergebnis, war ein deutlicher Zwei-Satz-Sieg der Mixedpaarung Weigel/Sandke.

Endstand der Partie: 2:6 aus Bamberger Sicht.

Durch zahlreiche Ausfälle bedingt, musste der BVB in der Sonntagspartie gegen den ASV Niederndorf auf die Reserve zurückgreifen. Personell so geschwächt, waren in den Herrendoppeln keine Erfolge zu verbuchen. Auch in den Herreneinzeln konnten keine Siege erbracht werden. Dafür boten die Partien mit Damenbeteiligung viel Spannung. Das Doppel Sturm/Sandke ließ sich von einer 11:21-Niederlage im ersten Satz nicht entmutigen und erkämpfte sich im zweiten Satz einen 21:19-Erfolg. Erst im dritten Satz behielten Kleyer/Niepelt die Überhand und siegten 21:14. Sturm spielte im Einzel gegen Niepelt. Ihre Gegnerin konnte im ersten Satz durch schnelle Spielweise Sturm deutlich in die Schranken weisen. Dies setzte sich zunächst im zweiten Satz fort, drehte sich dann aber und Sturm lag zeitweise 17:13 vorne. Durch eine erhöhte Fehlerquote drehte sich das Blatt erneut, wodurch Sturm 17:21 gegen Niepelt erlag. Auch die Mixedpaarung Weigel/Sandke bot ein attraktives Spiel gegen Heynick/Kleyer. In drei Sätzen mit guten Ballwechseln gewannen die Niederndorfer 21:19/15:21/21:13.

Endstand der Partie: 0:8 aus Bamberger Sicht.

Damit verbleibt der BV Bamberg zum Saisonende auf dem letzten Tabellenplatz. Der BV Bamberg dankt allen Zuschauern für die Anfeuerungen bei den Spielen in der Bayernliga und in der Bezirksoberliga und freut sich schon auf die nächste Saison 2011/12.