Aktuelles

Titelbild Aktuelles

Internationale Beteiligung an den Bamberger Stadtmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende trugen wir zum ersten Mal wieder offene Stadtmeisterschaften aus. In diesem Jahr konnte man dabei sogar mit einem internationalen Startfeld aufwarten.

So reiste neben Spielern aus Erlangen, München und weiteren Orten auch eine Delegation aus dem tschechischen Nejdek an. Nach der Begrüßung durch unseren 1. Vorsitzenden Michael Weigel wurde mit den ersten von gut 200 Spielen begonnen. Trotz drückender Hallentemperatur lieferten sich die jeweiligen Kontrahenten spannende Begegnungen auf hohem Niveau. Bereits relativ früh zeichnete sich aufgrund ihrer präzisen Spielweise ein Sieg für Alina Hoffmann vom TSV 1846 Nürnberg im Dameneinzel A ab. Um gemeinsam mit ihrer Partnerin Martina Jorasch auch das zugehörige Doppel zu gewinnen, waren nun aufgrund der leistungsstarken Konkurrenz erneut Talent und Durchhaltevermögen nötig. Nachdem wir, trotz großem Einsatz in den Damendisziplinen, lediglich Platzierungen erringen konnten, blickte man mit Spannung auf unsere Herren. Nach der Gruppenphase hofften wir vor allem auf die Viertelfinalspiele von Moritz und Roman im A-Einzel. Die Beiden mussten sich jedoch gegen die späteren Dritt- und Erstplatzierten behaupten und schieden nach spannendem Match trotz großen Kampfgeist und Anfeuerungsrufen aus. Im Anschluss siegte der ungeschlagene Jan Klimaj durch Ausdauer und überlegene Technik und wurde somit verdient Bamberger Stadtmeister 2012. Doch auch wir hatten noch Grund zu feiern, denn im A-Doppel mit Moritz / Woody errang sie nach kräftezehrendem Finalspiel den Zweiten Platz. Somit holten sich ihre Gegner Christian Göbel (TV Ochsenfurt) und Felix Polidori (SpVgg Stetten) den Titel. Nach der Siegerehrung mit Medaillenverleihung und Übergabe zahlreicher gesponserter Sachpreise, blickten der BV Bamberg sowie auch die rund 80 Teilnehmer auf ein erfolgreiches Turnier zurück, und freuen sich bereits auf die Neuauflage im nächsten Jahr.