Aktuelles

Titelbild Aktuelles

Maximale Ausbeute

Am vergangenen Wochenende standen für unsere Jungs und Mädels der 1. Mannschaft wieder einmal zwei Spiele auf dem Programm.

Am Samstag ging es gegen den TV Ochsenfurt, wo Stephan mit Sidney und Moritz mit Woody in ihren Herrendoppeln gleich zwei deutliche Siege einfuhren. Als viel stärker erwiesen sich die Frauen der Ochsenfurter, weshalb sich Charleen und Sandra in ihrem Doppel geschlagen geben mussten. Die Jungs konnten ihre Stärke aber auch in den Einzeln unter Beweis stellen und gewannen alle drei deutlich in zwei Sätzen. Dadurch war uns der Sieg schon nicht mehr zu nehmen, doch auch Sandra konnte in ihrem Einzel noch einen Punkt erringen. Nach dem folgenden Mixed, das Charly und Woody leider verloren, stand es also 6:2 für uns Bamberger und der erste Auswärtssieg war geschafft!

Am Sonntag ging es dann vor heimischer Kulisse gegen den Aufsteiger TV Marktheidenfeld 2. Mit altbekannter und in den letzten Spielen auch erfolgreicher Aufstellung starteten wir in die Begegnung. Nach einem gewonnenen Satz im ersten Herrendoppel schien Stephan sich verletzt zu haben, konnte jedoch glücklicherweise nach kurzer Pause weiterspielen. Doch der zweite Satz stand unter keinem guten Stern, als auch noch sein Schläger riss, nutzten die Gegner die entstandene Unkonzentriertheit aus. Im dritten Satz konnten unsere Jungs aber zu alter Stärke zurückfinden und gewannen noch deutlich. Spannend machten es Moritz und Woody in ihrem Doppel. Mehrfach erkämpften sie sich deutlich die Führung, nur um diese dann unnötigerweise wieder zu verspielen. Dies besserte sich gegen Ende wieder und das Doppel ging an uns. Charleen und Sandra hatten in ihrem Doppel Startschwierigkeiten und verloren knapp ihren ersten Satz. In den folgenden Sätzen konnten sie aber doch ihre Stärke zeigen und einen Sieg erspielen. Stephan gewann sein Einzel gewohnt deutlich und auch Sidney triumphierte über seinen Kontrahenten. Im dritten Einzel verlangte der Marktheidenfelder Spieler unserem Moritz hingegen alles hab, so dass dieser sich nach harten und anstrengenden drei Sätzen leider geschlagen geben musste. Obwohl auch der folgende Mixedpunkt an die Gäste ging, ließ Sandra sich davon nicht beeindrucken und holte in ihrem Dameneinzel den letzten Punkt der Begegnung. Mit diesem erneuten Endstand von 6:2 gingen wir auch am Sonntag als Sieger aus der Halle.

Dank dieser hervorragenden Ausbeute von vier von vier möglichen Punkten stehen wir nun vorerst auf dem siebten Tabellenplatz und können mit neuem Ehrgeiz auf die kommenden Spieltage blicken!